Rette die Bienen – die Europäische Bürgerinitiative!

Durch den massiven Einsatz von giftigen Chemikalien in der industriellen Landwirtschaft verschwindet ein unverzichtbares Bindeglied im ökologischen Kreislauf mit beeindruckender Geschwindigkeit: die Insekten. Jahrzehntelang wurden sie als gegeben angesehen und wenn sie doch Aufmerksamkeit erhielten wurden sie meist nur als Schädlinge wahrgenommen. Auch andere Tierarten, wie z.B. Vögel, denen Insekten als Nahrungsquelle dienen, sind durch das Insektensterben bedroht.
Langzeitstudien, wie die des Entomologischen Vereins Krefeld, zeigen, dass es in den letzten 30 Jahren zu einen Artenrückgang unter den Fluginsekten von einem Drittel und einen Rückgang der gesamten Fluginsektenmasse um zwei Drittel kam. Auch internationale Organisationen wie die Welternährungsorganisation (FAO, Februar 2019), der Weltbiodiversitätsrat (IPBES, Mai 2019) sowie der Weltklimarats (IPCC, August 2019) schlagen schon längst Alarm. Diese Berichte sind mehr als besorgniserregend.

Wir haben keine Zeit zu verlieren!

Die industrielle Landwirtschaft (intensive Bodennutzung, Überdüngung, Pestizide) mit ihren maßlosen Monokulturen führt zur “Verwüstung” ganzer Landstriche und zerstört Rückzugsraum für Insekten und Tiere.
Wir sehen in der Unterstützung der Bäuerinnen und Bauern den bestmöglichen Hebel, um diese Katastrophe abzuwenden und einen nachhaltigen Wandel zu schaffen von dem Landwirtschaft und Biodiversität profitieren. Unterstütze uns mit deiner Stimme! Gemeinsam können wir den Druck auf die EU-Kommission verstärken und sie auffordern die nötigen Steuergelder für die Umstellung auf eine agrarökologische Landwirtschaft bereit zu stellen!

  • Giftige synthetische Pestizide bis 2035 auslaufen zu lassen​
  • Die Biodiversität wiederherzustellen​
  • Die Landwirte beim Übergang zu unterstützen