Tom spricht im EU-Parlaments Plenum am 17.6.2020

Wir müssen unsere Landwirte in dieser Krisenzeit unterstützen. Aber das Verfahren der Kommission ist undemokratisch und die Reserven, die wir für die Unterstützung anzapfen, wird uns am Ende des Tages im Kampf gegen die Klima- und Umweltkrise fehlen. Die eigentlich vorgesehenen Krisenreserven werden im Rat, unter anderem von Österreich, blockiert. Das ist unverständlich, dass wir nicht alle Krisenreserven, die wir zur Verfügung haben, nutzen.

"Die Kritik und Blockadehaltung der Ministerin an der Landwirtschaftsstrategie der EU-Kommission ist unverständlich. Endlich hat die Kommission erkannt, dass es eine 180 Grad-Wende in der Landwirtschaftspolitik braucht. Die Klimakrise ist jetzt schon da und macht den Landwirten in Österreich und Europa durch die Wetterextreme zu schaffen. Wir haben weniger als 10 Jahre Zeit das Ruder herum zu reißen. Und es wird keine Impfung gegen die Klimakrise geben. Wir brauchen eine ökologisch nachhaltige Reform für unsere Lebensmittelproduktion und keine Landwirtschaftsministerin, die die gemeinsame EU Strategie im Vorhinein konterkariert"

- Thomas Waitz in ots.at am 08.06.2020